OpenStreetMap und Open Government Data in PostGIS

Informationen zum Vortrag bei den Linuxwochen 2013

Der Vortrag beschäftigt sich mit der Speicherung geographischer Daten in PostgreSQL, dem Einfügen weiterer Informationen aus offenen Quellen, und der Visualisierung der Kartendaten.

Verwendete Software

Motivation

Warum Kartendaten in einer Datenbank? Ist das nicht komplizierter als die Arbeit mit einzelnen Dateien?

Ja, es ist am Anfang etwas komplexer, weil das System erst eingerichtet werden muß. Aber es ist sehr bald soweit, daß man sich viel Arbeit erspart, und es eröffnen sich Möglichkeiten, die ohne ein Datenbanksystem undenkbar oder sehr kompliziert wären: z. B. die Verarbeitung der OpenStreetMap-Daten.

Wichtige Grundlagen

Grundlagen geografischer Informationssysteme

Arten von Geodaten und Austauschformate

OpenStreetMap

Installation von PostgreSQL und PostGIS

PostgreSQL-Installation

PostGIS-Installation

Einlesen der OpenStreetMap-Daten

Einlesen mit osm2pgsql

OSM-Datenstrukturen in der PostGIS-Datenbank

Arbeiten mit den OpenStreetMap-Daten in PostGIS

Einfache Abfragen

Views und Tabellen

Kartendarstellung in Quantum GIS

QGIS-Grundlagen

Karten aus der Datenbank

Import anderer Datenquellen

RapidMiner-Grundlagen

Import von Open-Data-Quellen

Ausblick

Ausblick